FANDOM


Allgemeines Bearbeiten

Spezies: Werwolf

Status: Gestorben

Alter: Unbekannt vermutlich über 700 Jahre

Haarfarbe: Weiß

Augenfarbe: Rot

Größe: 2,20m

Gewicht: 189kg

Organisation: Milleninium

Der Hauptmann - Hans Bearbeiten

Der Hauptmann, der im kompletten Manga und auch in der OVA kein Wort spricht, ist der persönliche Adjutant und Bodyguard des Majors und weicht nicht von seiner Seite.
Captain

Der Käptain

An seiner Uniform kann man erkennen, dass er ein Mitglied der Waffen-SS ist, worauf auch das Totenkopfsymbol auf seiner Feldmütze hinweist. Zudem ist er der einzige Millennium-Charakter, der sich nach belieben in einen Werwolf verwandeln kann. In Fankreisen wird dem Hauptmann oft der Name Hans Günsche gegeben, obwohl dieser weder im Manga, noch in der animierten Fassung jemals ausgesprochen beziehungsweise erwähnt wird. Der Name wurde dem Werk "Desert Schutzstaffel" von Hirano entnommen, in dem es einen ähnlichen Charakter gibt.

Offensichtlich ist, dass der Charakter des Hauptmanns Hans Günsche die Allmachtsphantasien der zumeist pubertierenden Leser bedienen soll. Oftmals handelt es sich hierbei um vereinsamte, zumeist männliche Charaktere, die in ihrer eigenen sozialen Umgebung nur bedingt zu Recht kommen. Hans Günsche dient hierbei als Projektion, welche zeigen soll, dass auch aus dem kleinsten Wurm ein bedeutender Akteur werden kann.

Fähigkeiten Bearbeiten

Der Käptain hat auch in seiner menschlichen Form seine übermenschlichen Fähigkeiten, auch wenn sie in seiner Wolfsgestalt noch größer sind. Dazu gehören übermenschliche Sinne, Reflexe, Stärke (biegt Stahlträger mit einem Bein-Kick), Geschwindigkeit, Beweglichkeit, Gewandtheit, Koordination, Balance und Ausdauer. Er kann sogar den Stahldrähten von Walter widerstehen, auch wenn sie um seinen nackten Hals angezogen sind. Er scheint auch keinen Schaden zu nehmen, wenn er aus großen Distanzen fällt. Der Käptain hat auch eine gute Regenerationsfähigkeit, denn als Alucard ihm in "Hellsing:The Dawn" die Hand abschießt, kann er sie sofort wieder regenerieren. Anscheinend kann er sich auch in Nebel verwandeln. Neben seinen übernatürlichen Fähigkeiten besitzt der Käptain zwei modifizierte Mauser C96 mit langen Läufen und ein Kampfmesser, was er bisher jedoch noch nicht verwendete.

Waffen Bearbeiten

Als Waffen hat er zwei modifizierte Mauser C96 mit stark verlängerten Läufen. Zudem hat er noch ein
-Max7-Hellsing 74 11

modifizierte Mauser

Messer, was er aber noch nicht benutzt hat.

Geschichte Bearbeiten

Der geheimnisvolle SS-Offizier kämpfte im zweiten Weltkrieg gegen den damals vierzehn Jährigen Walter C. Dornez und Alucard, welche ein Millennium-Forschungszentrum in Warschau, in 'Hellsing: The Dawn', angriffen. Er kämpfte dort mit Walter und schaffte es, Walter's Drähten zu widerstehen, ihn zu würgen und unterwerfen, bevor Alucard in den Kampf eingriff. Nachdem er seine Hand regenerierte, welche ihm Alucard abgeschossen hat, verwandelte er sich in einen Werwolf. Wie der Kampf ausgeht, weiß man jedoch noch nicht, weil die Serie momentan auf Eis gelegt wurde.
82-19

Verwandlung in einen Werwolf

Im selben Jahr etwas später, nahm er während der Ardennenoffensive an dem berüchtigten Malmedy-Massaker am 17.Dezember, teil (Basierend auf einem Foto in Kapitel 82)

Über 55 Jahre später wurde der Käptain ausgesandt, um Walter für einen bestimmten Prozess zu Millennium bringen. Als Walter und Integra versuchen, zum Hellsing Hauptquartier zu fliehen, entdeckte Walter den Käptain, sperrt die Straße und bittet Integra zu wenden. Dann attackiert er den Käptain mit seinen Stahldrähten. Der Käptain fing diese mit seiner Hand auf. Mehr sieht man von diesem Duell leider nicht, aber man kann auf Grund der darauf folgenden Ereignisse davon ausgehen, dass der Käptain gewonnen hat. Er brachte Walter zu Millennium, wo er einer Gehirnwäsche unterzogen wurde, um ihn so zu einem unsterblichen Diener zu machen. Später sprang er vom Zeppelin des Majors, um Alucard mit Pater Anderson zu attackieren. Doch er war von Alucards Gegenangriff so überrascht, dass er sich erst mal zurückzog.

Er tötet jedoch nicht jeden, so wie die anderen von Millenium. Als Heinkel auf Walter schießen will, der in einen Kampf mit einem Mitglied von Iskariot ist, schießt ihr der Käptain durch die Wange. Jedoch hat er sie nicht getötet und wirft Heinkel sofort einen Verbandskasten in den Schoß. Überhaupt scheint er keinerlei Freude am Töten oder am Krieg zu empfinden, so wie der Rest von Millenium.

Am Ende des 81. Kapitels konfrontiert er Seras Victoria und Lady Integra, welche den Zeppelin des Majors stürmen. Er lässt Integra passieren und zeigt ihr den Weg zur Brücke, worauf sie ihn als einen immer noch ehrenhaften Schoßhund bezeichnet. Danach liefert er sich eine Schießerei mit Seras, wobei er erst schießt, nachdem sie damit begann. Sie stürzt sich letztendlich auf ihn und er wirft seinen SS-Mantel über sie, nimmt ihr so die Sicht und schießt. Seras kontert mit ihren vampirischen Dornen, drängt den Kapitän zurück, der sich anschließend in einen Werwolf verwandelt. Seras ist starr vor Angst und muss gewaltig einstecken. Von hier an ändert sich der Verlauf des Kampfes. Als Seras offensichtlich keine Chance gegen ihn hat, verwandelt er sich zurück und kämpft erneut in seiner menschlichen Gestalt. Im Verlauf des Kampfes werden Decken und Wände innerhalb des Zeppelins zerstört und Gold, Wertpapiere und weitere Schätze aus der NS-Zeit regnen herab.

Der Kapitän wirft Seras einen Silberzahn eines KZ-Häftlings zu und der Kampf geht weiter. In der finalen Konfrontation treffen ihre Fäuste aufeinander und jene des Kapitäns, sowie seine Unterarme werden dabei wahrlich in Stücke gerissen. In der letzten Offensive rammt Seras ihm den Silberzahn ins Herz. Der Werwolf fällt hintenüber und mit einem breiten Lächeln im Gesicht, der einzigen Emotion, die er im gesamten Anime zeigt, verbrennt er, jedoch nicht ohne ein letztes Wolfsheulen in einer spektralen Gestalt.

Der Kampf lässt viel Raum für Interpretation, jedoch ist aufgrund vieler Anhaltspunkte davon auszugehen, dass der Kapitän grundsätzlich weit stärker als Seras war, jedoch den Todeswunsch hegte.

Er nutzt bei weitem nicht sein volles Potential im Kampf, als er sieht, das Seras gegen seine Wolfsgestalt nicht ankommt, verwandelt er sich zurück, er regeneriert seine Arme nicht, obwohl er dazu in der Lage wäre, wirft Seras den Silberzahn zu, der ihn letztendlich umbringt (Silber ist wirksam gegen Werwölfe) und stirbt mit einem Lächeln.

Man kann letztendlich sagen, dass der Kapitän im Vergleich zum Rest von Millennium trotz Werwolfdasein kein wirkliches Monster ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.